Switch to english
Kontakt Newsletter Erweiterte Navigation

Erfrischend und scheinbar mühelos
Dozentenkonzert Klassik erfreut mit Klangfülle, Niveau und Sinnlichkeit

Brillant im Vortrag: die Flötistin Tatjana Ruhland. (Sie) offerierte musikalische Prägnanz, imponierte durch glänzende Intonation und Artikulation und gab sich in den technisch höchst anspruchsvollen Phrasen meisterhaft. Tatjana Ruhland nutzt die ihr bereitete Bühne für Sinnlichkeit und Poesie. Sie weiß intelligent zu phrasieren und letztlich fein, fast intim zu gestalten.
Auch in technisch höchst anspruchsvollen Partien ist sie stets präsent und offeriert ihr Spiel, ganz zur Freude des Publikums, voll Leichtigkeit und lyrisch angehauchter Transparenz.

Die Soloflötistin des Radio Sinfonieorchesters Stuttgart beeindruckte … durch eine glanzvolle Darbietung von Werken aus der Feder von F. Martin (Ballade pour Flute et Piano) und P. Taffanel (Fantaisie Sur le Freyschutz).
Ebenso verdeutlichte (sie), wie erlesen und klangintensiv Sätze aus der Partita a moll für Soloflöte, notiert von J. S. Bach, klingen können.

Augsburger Allgemeine

Töne schimmern wie Kondensstreifen

Dass dieses Konzert im Rahmen desHeidelberger-Frühling-Festivals ein besonderes werden würde, vermittelt sich von der ersten Minute an. Die Art, wie Tatjana Ruhland ihren ganzen Körper zum Schwingen bringt, als gelte es, ein geheimes Ritual zu absolvieren, die Intensität, mit der sie ihre Querflöte behandelt, als würde sie mit einem Lebewesen kommunizieren, nimmt unmittelbar gefangen...Tatjana Ruhland mit Sigfrid Karg-Elerts Paganini-artiger Appassionata...Wirklich außergewöhnlich.

Mannheimer Morgen

Sauber und charmant

Ganz auf die klassische Einheit setzte das Münchner Bläserquintett...sehr sanglich und fein

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

"Klingende Juwelen" - Konzert Hohenloher Kultursommer, Kloster Schöntal

"Ensemble Sweet Bird beeindruckt... ...beschwingtes, inspiriertes und so präzises Miteinander..."

"Dohnanyi´s Passacaglia op.48/2 ... Tatjana Ruhland mit großartiger Atemkultur, makelloser Intonation und spürbarer Spielfreude..."

Hohenloher Zeitung

"Man muss lernen, sein eigener Lehrer zu werden!"
Ein Porträt mit Interview und Übetipps im Fachmagazin "eurowinds": Online lesen

eurowinds

Tatjana Ruhland - Dozentin der 36. Neuburger Sommerakademie im Interview mit dem Kulturkanal Ingolstadt: Audio abspielen

Kulturkanal Ingolstadt

„FLÖTE SPIELEN IST GESUND!“
Ein Interview mit Tatjana Ruhland im Fachmagazin Clarino (Ausgabe Juni 2014)

Clarino

„...außerordentliche Kompetenz...“
„...ihre Technik ist perfekt und über jede Schwierigkeit erhaben...“
„musikalisch überzeugend“

Süddeutsche Zeitung

„...[Ich] war beeindruckt von der Klarheit ihrer Interpretation...“
„...alle technischen Herausforderungen hatte sie sicher in [ihren] Händen (oder dem Atem!) und die Architektur ihrer Interpretation steigerte sich von einer Stärke zur nächsten...“
„...Die Flötistin besitzt eine klare, unsentimentale Tongebung...“
„...überzeugend und inspirierend...“

Harris Goldsmith, The New York Concert Review

„...voll überzeugen konnte ihre differenzierte Tongebung und ihr Klangfarbenreichtum..., ihre dynamische Spannweite und die auch
in Extremlagen beherrschte Tongestaltung“
„...diese Details (wußte sie) auch im Sinne des musikalischen Zusammenhangs einzusetzen...“

Brucker Echo

„...Ein Paganini auf der Flöte...“
„...Tatjana Ruhland verzauberte das Konzertpublikum...“
„...überragende musikalische Leistung...mit phantastischer Nuancierungsvielfalt äußerst stilgerecht gestaltet...“
„...Bravo-Rufe und langer Applaus...“

Tegernseer Zeitung

„...auch dieses Stück (schien) der Flötistin...wie auf den Leib geschneidert...“
„...Tonschön phrasierend...“

Fürstenfeldbrucker Tagblatt
Datenschutz