Switch to english
Kontakt Newsletter Erweiterte Navigation

News

Debussy Orchestral Works conducted by Heinz Holliger

Prélude à l´après-midi d´un faune
Images for orchestra
Rhapsodie for clarinet and orchestra
Rhapsodie for saxophone and orchestra

Neue CD mit Prélude à L´après-midi d´un faune"

Claude Debussy - Orchestral Works

Auf SWRmusic (hänssler) erschien eine CD mit orchestralen Werken von Claude Debussy. Unter der Leitung von Heinz Holliger hat das RSO Stuttgart des SWR das Orchesterwerk Images eingespielt wie auch die beiden Rhapsodien für Klarinette bzw. Saxophon mit den Solisten Dirk Altmann und Daniel Gauthier. Die Soloflöte beim "Prélude à L´après-midi d´un faune" spielt Tatjana Ruhland. (CD No. 93.315)

CD Aufnahme mit Solowerken von Bach

Im Juni 2014 hat Tatjana Ruhland Solowerke von Johann Sebastian Bach aufgenommen. Sie spielte hierfür eine Holzflöte von V.Q.Powell

MEISTERKURS FÜR FLÖTE SEEFELD

Musiktage Seefeld 2015 (Tirol, Österreich)

Ein Meisterkurs für Flötisten mit Tatjana Ruhland findet statt vom 19.-23.8.2015 in Seefeld in Tirol, Österreich. http://www.musiktage-seefeld.at/meisterkurse2015.php Vom erfolgreichen Jugend musiziert-Teilnehmer bis zum fortgeschrittenen Studenten sind alle Levels herzlich willkommen. Informationen und Anmeldung unter www.musiktage-seefeld.at oder bei musiktage©sauter.at

Mel Bonis "La Joueuse de Flute"

Soloflötistin Tatjana Ruhland zu Gast im „mittagsmagazin“ am 6. Juni 2008

Soloflötistin Tatjana Ruhland zu Gast im "mittagsmagazin" am 6.Juni2008. "Eine "Paganini" auf der Flöte. Tatjana Ruhland ist eine der erfolgreichsten Soloflötistinnen der Welt. Jetzt hat sie eine neue CD mit romantischen Stücken von der französischen Komponistin Mel Bonis alias Mélanie Domange herausgebracht.

„La joueuse de flute“ – übersetzt die „Flötenspielerin“ heißt die neue CD (April 2008) der hochgelobten Musikerin. Tatjana Ruhland interpretiert auf der CD Werke von Mel Bonis: Hinter dem Pseudonym Mel Bonis verbirgt sich die französische Komponistin Mélanie Domange (1858-1937), die Anfang des 20. Jahrhunderts zahlreiche kammermusikalische, konzertante sowie orchestrale Werke - teils in romantischer, später dann in post-romantischer Ästhetik schrieb. Begleitet wird Tatjana Ruhland von (Prof.) Florian Wiek am Klavier.

Die ausgezeichnete Flötistin Tatjana Ruhland ist seit 2000 Soloflötistin des Radio- Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR. Sie ist Preisträgerin der bedeutenden Internationalen Wettbewerbe für Flöte von Prag (1996) und Kobe (1997) und Stipendiatin des „Deutschen Musikwettbewerbs“. Ausgezeichnet beim Wettbewerb „east&west International Auditions“ gab sie 1999 ihr Debut in der Carnegie Hall, New York.

Als Solistin trat Tatjana Ruhland unter anderem mit dem Radio- Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, den Berliner und Prager Symphonikern auf. Sie gibt Konzerte und Meisterkurse in Europa, Japan und den USA.

Die Musikerin persönlich Tatjana Ruhland wurde in Regensburg geboren und studierte an der Hochschule für Musik und Theater in München sowie an der Manhattan School of Music in New York, wo sie 1998 mit dem Titel „Master of Music in Orchestral Performance“ abschloß. Außerdem absolvierte sie Meisterkurse an der „Accademia Chigiana“ in Siena bei Aurèle Nicolet."

CD-Tipp
„La Joueuse de flûte“ von Tatjana Ruhland und Florian Wiek
Hänssler CLASSIC Best.-Nr. 93.204; Preis 20,99 Euro

von Katja Sassenscheid
mit Material von ZDF

Datenschutz